Jahresausbildung – Grundlagen der Medialität mit Karin M. Huber in Frankfurt am Main 2020/21

Ausbildungs-Inhalte – Worum geht es?

Medialität, ist eine übergeordnete Bezeichnung, die viele verschiedene Einzelthemen beinhaltet. Ziel dieser Ausbildung ist es, ein umfassendes Wissensspektrum zu den einzelnen Bereichen der Medialität zu vermitteln. Bestehend aus 6 sich ergänzenden Wochenendseminaren, steht an jedem Wochenende immer ein anderer Aspekt im Fokus. Somit wird während des Ausbildungszeitraums ein tiefer Einblick in eine Vielzahl von medialen Themenbereichen und Arbeitsmöglichkeiten angeboten und vermittelt. Alle Lehrinhalte basieren auf der Tradition des englischen Spiritualismus, welche auch am Arthur Findlay College in England gelehrt und vermittelt wird.

Im Zentrum eines jeden Wochenendseminars stehen immer Themen bezogene Übungen, so dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, sich im Praxis-Teil stetig zu verbessern und das theoretisch vermittelte Wissen in angeleiteten Meditationen, Partner- oder auch Gruppenübungen sofort in die Praxis umzusetzen. Diese Übungen sollen dazu beitragen die Sensitivität besser zu schulen und die eigenen Hellsinne immer weiter und kontinuierlich zu trainieren, um diese dann sicher anwenden zu können. Zwischen den Ausbildungsmodulen erhält der Teilnehmer Übungen, welche zu Hause weiter praktiziert werden.

Als Unterstützung der zielgerichteten Betreuung finden zwischen den Wochenendseminaren insgesamt 5 Zoom-Online-Meetings mit der gesamten Gruppe statt. Je nach Bedarf der jeweiligen Gruppe werden auch hier Übungen durchgeführt oder auch explizit auf die anliegenden Fragen der Teilnehmer eingegangen.

Ausbildungs-Ablauf – Was machen wir?

Die Jahresausbildung besteht aus 6 sich ergänzenden und aufeinander aufbauenden Wochenenden. In der Regel beginnend mit einer Meditation, stehen am Samstag und Sonntag intensives Arbeiten in Partnerübungen, in der Gruppe oder auch alleine auf dem Programm. Allerdings soll dies auf spielerische, ungezwungene Art und Weise geschehen und den Teilnehmern Freude an den Übungen ermöglichen. Denn nur eine offene und unverkrampfte Haltung fördert den optimalen Zugang zum eigenen spirituellen Potential.

Des Weiteren bleibt an diesen Wochenenden auch immer genügend Zeit für die Fragen und einen gemeinsamen Austausch aller Teilnehmer.

Zwischen den Wochenenden können sich alle Teilnehmer in einer geschlossenen Facebook-Gruppe miteinander austauschen. Diese Gruppe wird von Karin M. Huber unterstützend begleitet.

Die Teilnehmerzahl für diese Ausbildung ist auf maximal 14 Teilnehmer begrenzt. So ist für jeden Teilnehmer eine individuelle Betreuung und Förderung gewährleistet. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 8 Teilnehmern.

Ziel dieser Ausbildung ist es, dem Teilnehmer die Möglichkeit zu eröffnen, durch die praktische und theoretische Arbeit, immer wieder neue Facetten der Medialität kennen zu lernen, sich darin auszuprobieren um letztendlich seinen persönlichen Schwerpunkt und sein mediales Potential zu erkennen um dann zielgerichtet daran weiterarbeiten zu können.

Während des 6. Wochenendes führt Karin M. Huber ein Abschlussgespräch mit jedem Teilnehmer und gibt ihm ihre persönliche Einschätzung seines Potentials.

Zum Abschluss erhalten alle Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat.

Unterrichtsinhalte an allen 6 Wochenendseminaren – Was machen wir im Detail?

  • Mediale Techniken für Privatsitzungen und Bühnenarbeit
  • Training Sensitivität und Hellsinne
  • Den eigenen Seelenpfad erarbeiten und verstehen
  • Vertrauensstärkung in die eigenen Wahrnehmungen
  • Lernen die eigene Kraft aufzubauen und zu halten
  • Verbindung zum eigenen Geistführer aufbauen und stärken
  • Verschiedene Möglichkeiten zum Aufbau eines Jenseitskontakts
  • Einführung in die Geistheilung (Hände auflegen und Fernheilung)
  • Psychometrische Sensitivitätsübungen
  • Einführung in die Trance und erweiterte Bewusstseinszustände
  • Aura, Farben und Chakren
  • Inspiriertes Schreiben, Sprechen und Malen (Spirit Art)
  • Die Geschichte des englischen Spiritualismus
  • Spirituelle Sterbebegleitung/Trauerarbeit
  • Rechtliche und praktische Tipps zur professionellen Arbeit mit Sittern/Klienten

 

 

Für wen ist diese Ausbildung geeignet?

  • Für Menschen, die bereits einen oder mehrere Kurse von Karin M. Huber besucht haben und das Potential ihrer eigenen medialen Wahrnehmungen kontinuierlich und gezielt durch eine Übungsreihe ausbauen und festigen möchten.
  • Für Menschen, die bereits erste Schritte in ihrer medialen Entwicklung gegangen sind und die über Grundkenntnisse zu den Themenbereichen Hellsinne und geistige Welt verfügen.
  • Für Menschen, die längerfristig planen professionell als Medium zu arbeiten.

Jeder Teilnehmer sollte bereit sein auch zwischen den Wochenendseminaren an seiner spirituellen Entwicklung und seinem Wachstum arbeiten zu wollen. Pro Woche sollte er dafür mindestens 3 Stunden einplanen. Engagement und Offenheit werden vorausgesetzt.

Allen denjenigen, die sich momentan noch in einer akuten Trauerphase befinden, wird von einer Teilnahme abgeraten und stattdessen die Zusammenarbeit mit einem geschulten Trauertherapeuten empfohlen.

Da ein homogenes Miteinander in der Ausbildungsgruppe an oberster Stelle steht, wird Karin M. Huber mit allen Bewerbern, die sie noch nicht kennt im Vorfeld ein Interview führen.

 

 

Der Workshop wird geleitet von Karin M. Huber in Unterstützung von Elke Simmel (Heilpraktikerin für Psychotherapie & Spiritueller Trauercoach)

Karin M. Huber
Für Karin M. Huber ist es seit frühester Kindheit etwas Natürliches die geistige Welt wahrzunehmen und mit ihr zu kommunizieren. Sie hat ihre Medialität über die Jahre hinweg immer weiter entwickelt und hat sich am renommierten Arthur Findlay College in England ausbilden lassen. Ihre mediale Arbeit führte sie mittlerweile unter anderem nach Holland, oder auch nach England wo sie ein gern gesehenes Gastmedium in Spiritualistischen Kirchen ist.
Sie lebt und arbeitet als hellsichtiges, hellfühlendes und hellhörendes Medium in Frankfurt am Main.

Elke Simmel
Heilpraktikerin für Psychotherapie, zertifizierte Psychoonkologin (DKG) mit Zusatzqualifikation Palliative Care für psychosoziale Berufe und Coach. Seit 2014 in eigener Praxis in Frankfurt am Main tätig sowie in der ambulanten und stationären Palliativ-/und Hospizversorgung im Rhein-Main Gebiet. Sie ist Mitglied im VFP sowie Förderer der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr und Dozentin an den Paracelsus Heilpraktikerschulen.

 

 

Auf einen Blick:

Jahresausbildung – Grundlagen der Medialität 2020/21 mit Karin M. Huber in Frankfurt am Main

Termine

• Wochenendseminar 1: 19./20.09.2020
• Wochenendseminar 2: 28./29.11.2020
• Wochenendseminar 3: 06./07.02.2021
• Wochenendseminar 4: 17./18.04.2021
• Wochenendseminar 5: 19./20.06.2021
• Wochenendseminar 6: 28./29.08.2021

Jeweils Samstag und Sonntag von 10:00 -18:00 Uhr

Warme und kalte Getränke sowie Snacks sind im Preis erhalten.

Ausbildungsumfang

  • 6 Wochenendseminare in Frankfurt (insgesamt 96 Unterrichtseinheiten à 45 Min.)
  • 5 Gruppen-Zoom-Calls zwischen den Wochenenden mit Karin M. Huber während der Ausbildungszeit.
  • Ein Abschlussgespräch mit Standortbestimmung des jeweiligen Teilnehmers.
  • Seminarunterlagen
  • Ein Zertifikat über die Teilnahme an der Ausbildung.

Veranstaltungsort

Frankfurter 3Klang
Nistergasse 16
60439 Frankfurt am Main

Kosten

Die gesamte Ausbildungsgebühr beträgt pro Teilnehmer 2270,00 Euro (inklusive 50 Euro Anmeldegebühr)
Die Anmeldegebühr wird sofort nach Anmeldung fällig und sichert nach Zahlungseingang den Teilnehmerplatz.

Für den verbleibenden Betrag von 2220,00 gibt es 2 Zahlungsoptionen:

  • Option 1: Die Ausbildung erstreckt sich über 12 Monate. Sie bezahlen 12 monatliche Raten à 185,00 Euro per Einzugsermächtigung. Die Abbuchung findet jeweils am 15. eines jeden Monats statt.
  • Option 2: Sie bezahlen den gesamten Betrag auf einmal, spätestens bis 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn. Hierfür erhalten Sie einen einmaligen Rabatt von 3%. Die Gesamtsumme beläuft sich dann auf 2153,40 Euro.

Die Wochenenden können nicht einzeln belegt werden. Eine Anmeldung gilt als verbindlich für die gesamte Ausbildungsdauer.
Die vorgesehenen Laufzeiten liegen im Interesse beider Vertragspartner. Um eine verlässliche Ausbildungsgrundlage zu schaffen, ist eine längerfristige Bindung notwendig. Schließlich kann das Lernziel nur durch eine regelmäßige und längerfristige Teilnahme erreicht werden.

 

 

AGB’s

Für alle Teilnehmer der Workshops und Ausbildungen von Karin M. Huber gelten die AGB’s AGB-ausbildung-kurse-2020-21

 

 

Bewerbung zur Teilnahme an der Jahresausbildung

Zur Bewerbung füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Ich werde Ihre Bewerbung durchlesen und mich dann mit allen weiteren Informationen bei Ihnen melden und gegebenenfalls einen Skype-Termin für ein persönliches Interview mit Ihnen vereinbaren.